Alternato Blog

Es gibt immer eine Alternative!

Zu Hause Sprachen lernen

Hallo liebe Alternato – Freunde

Sicher haben sich einige von euch schon einmal gewünscht, eine Fremdsprache zu beherrschen. Viele haben vielleicht auch schon überlegt, einen Sprachkurs zu belegen, es dann aber aus Zeitmangel gelassen. Eine Alternative zu den klassischen Sprachkursen sind Kurse, die es ermöglichen von zu Hause aus zu lernen. Eine Auswahl dieser Möglichkeiten, wollen wir euch etwas näher vorstellen.

Spielerisch leicht soll das Lernen mit dem Sprachtrainer Rosetta Stone sein. Diese Sprachlernsoftware hat das Ziel Usern die Sprache auf eine Weise beizubringen, die dem erlernen der Muttersprache gleicht. Vorkenntnisse in der Sprache sind nicht notwendig und der Sprachtrainer ist für alle Altersgruppen geeignet. Gearbeitet wird mit vielen Bilder, Rätseln und Vergleichen, so dass das Lernen tatsächlich spielerisch erfolgt. Allerdings müssen die einzelnen Wörter und Lektionen häufig wiederholt werden, um einen langfristigen Lerneffekt zu erzielen.

Erst seit kurzem auf dem Markt ist der intelligente Sprachkurs Langenscheidt IQ. Das umfangreiche Paket beinhaltet Bücher mit MP3-CD, USB – Stick mit Softwaretraining für PC und Mac, Headset, MP3 – CD mit Audio– Kurs und eine Vokabeltrainer – App für Geräte von Apple und Smartphones mit Android. Zusätzlich beinhaltet der Sprachkurs Termine im virtuellen Klassenzimmer. Der Lernweg passt sich euren Vorgaben an, indem die verschiedenen Module euren Lernwünschen angepasst werden. Der Lern-Manager bietet nach jedem Kapitel einen Test zum Überprüfen eurer Lernfortschritte sowie Übungen und Wiederholungsaufgaben an. Nach erfolgreichem absolvieren des Kurses erhaltet ihr ein Sprachenzertifikat von Langenscheidt, dass als Nachweis über eure neuen Sprachkenntnisse gilt. Den Sprachkurs gibt es bisher allerdings nur für Englisch und Spanisch und auch Fortsetzungskurse sind derzeit noch nicht erhältlich.

Wer Fremdsprachen auf natürliche Weise lernen möchte, liegt mit der Buchreihe Assimil richtig. Kleine zweisprachige Geschichten sollen dem Nutzer die neue Sprache vermitteln, dabei wird neben dem Sprachverständnis auch die Grammatik geschult. Die Bücher sind dabei so aufgebaut, dass auf einer Seite die fremdsprachige Geschichte steht, und auf der Seite daneben die deutsche Übersetzung. Nützliche Hinweise zu grammatikalischen Besonderheiten oder speziellen Redewendungen werden am Ende jeder Geschichte gegeben. Zusätzlich zu den Büchern sind CDs mit dem Hörbuch erhältlich, um die Aussprache zu trainieren. Die Vorteile dieser Lernmethode liegen vor allem im geringen zeitlichen Aufwand, der für die einzelnen Lektionen beziehungsweise Geschichten aufgebracht werden muss. Zusätzlich zeichnet sich der Kurs durch Relevanz für die Praxis aus.

Natürlich gibt es noch jede Menge weiterer Möglichkeiten, abseits eines Klassenzimmers Sprachen zu lernen. Die angebotenen Methoden sind dabei so unterschiedlich wie ihre Nutzer. Wir wünschen euch viel Spaß auf der Suche nach der richtigen Lernmethode und viel Spaß beim Anwenden der neuen Sprachkenntnisse. Wenn ihr weitere Alternativen kennt, würden wir uns freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit der Community teilt.

Bis zum nächsten Mal…

Euer Alternato – Team

Tags: , , , , , , ,


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *