Alternato Blog

Es gibt immer eine Alternative!

Online-Kartendienste und ihre Vorzüge

Wer eine Reiseroute plant, holt sich die Geodaten immer seltener aus herkömmlichen Landkarten und Atlanten. Weil sich Straßenverläufe oder Grenzen stetig verändern und weil analoge Karten weniger aktuelle Angaben über Points of Interest enthalten haben Online-Kartendienste essentielle Vorteile. Ob bei der Planung zu Hause oder unterwegs, mittlerweile gibt es zahlreiche Alternativen.

Wer im Netz nach dem kürzesten Weg, dem genauen Standort oder der umgebenden Landschaft eines Urlaubsziels sucht, landet in den meisten Fällen zunächst auf dem Online-Kartendienst von Google-Maps. Auch weil hier die Navigation sehr einfach funktioniert, alternative Routen aufgelistet und verschiedene Fortbewegungsmittel auswählbar sind, ist der Dienst zu empfehlen. Dennoch lohnt sich auch ein Blick auf alternative Routenplaner und ihre Vorzüge.

Auch Bing-Maps also Kartendienst von Microsoft ist auf dem Vormarsch. Hier sind Karten sowie Luft- und Satellitenbilder auswählbar, besonders ansprechend ist die integrierte Vogelperspektiven-Funktion welche vorrangig in Städten eindrucksvolle Bilder liefert. Leider sind die Bing Streetside Vorzüge einer Straßenperspektive bisher in sehr wenigen Gebieten möglich. Dafür lassen sich auch hier Routen einfach planen und Entfernungen bemessen. Gewählte Routen lassen sich ebenfalls einfach per eMail versenden.

Wer am liebsten mit Open-Source-Software arbeitet findet in OpenStreetMap einen guten Ersatz für die herkömmlichen Kartendienste. Das besondere: frei nutzbare Geodaten bilden die Grundlage für die Welt- und Spezialkarten der Seite, die die Nutzer in diesem Gemeinschaftsprojekt selbst bearbeiten können. Besonders diese Spezialkarten bieten einige nette Zusatzfunktionen. So sind interessante Wander- und Fahrradrouten aber auch Hinweise für Points of Interest wie Restaurants und Freizeitaktivitäten direkt mit abrufbar. Vor allem abseits großer Straßen lassen sich damit zum Teil gute Geheimtipps finden, auch die Einbindung der Karten auf der Webseite ist anders als bei Google-Maps frei möglich. Auch für das Smartphone hat OpenStreetMap mittlerweile eine App (ForeverMap) bereitgestellt. Besonderer Vorteil ist hier der offline-Betrieb, sodass zum navigieren kein Internet nötig ist. Klarer Minuspunkt im Gegensatz zur Google-Maps App: Der Erwerb von Länder- und Kontinentkarten ist kostenpflichtig, auch nach dem ersten Kauf muss also für neue Karten gezahlt werden.

Eine Verbindung mehrerer Mapping-Dienste bildet Route24. Hier werden die Ergebnisse der bekannten Routenplaner übersichtlich angezeigt. Nach Eingabe der Wunschroute kann hier zwischen 12 Anbietern ausgewählt werden. Die Seite eignet sich also hervorragend zum Vergleich alternativer Routen.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *